Die Idee


Anfang 1998 wurde die gesamte internationale Edelstein- und Schmuckbranche durch das Aufkommen von synthetischen Moissaniten in Unruhe versetzt. Synthetische Moissanite besitzen ein diamantähnliches Aussehen sowie auch ähnliche physikalische Eigenschaften. Sie konnten mit den bis dahin auf dem Markt befindlichen Prüfgeräten von Juwelieren in der täglichen Praxis nicht mehr von natürlichen Diamanten unterschieden werden. Dies konnte nun nur mehr in gemmologischen Labors durchgeführt werden.

Dem wollten die Brüder Khalil HARIRI, Diplomingenieur der Elektrotechnik, und Ali EL-HARIRI, Juwelier, Uhrmacher, geprüfter Edelsteinberater und Gemmologe, Abhilfe schaffen und entwickelten nach intensiver Forschungsarbeit ein Prüfgerät auf der Basis des elektrischen Halbleitereffekts - den Conductor 2001.


Conductor 2001


Conductor 2001 - ein österreichisches Produkt; das weltweit erste und einzige batteriebetriebene Prüfgerät, welches eindeutig und zuverlässig zwischen natürlichen Diamanten, synthetischen Diamanten (Type IIb und Ib) und synthetischen Moissaniten - auch solchen der neuesten russischen, japanischen und amerikanischen Produktionen - unterscheidet. Unabhängig davon, ob es sich um gefasste oder lose Steine handelt. Es eignet sich für alle Schliffarten, Formen, Größen und Farben - auch für Rohkristalle - und ist mit einer Messfehleranzeige ausgestattet (bei Metallkontakt - sowohl optisches als auch akustisches Signal). Dieses handliche Gerät (nur 55 Gramm schwer und 15x4x2.5 cm groß) ist preiswert, einfach zu bedienen und jederzeit und überall einsetzbar. Conductor 2001 wurde erstmals in anlässlich der Inhorgenta 2000, München, sowie in Basel unter großem Zuspruch und Publikumsinteresse präsentiert.

Mit dem Conductor 2001 erhält die gesamte Schmuck- und Edelsteinbranche eine wertvolle Hilfe zum Schutz vor immer häufiger angebotenen synthetischen Diamant-Imitationen. Die mit diesem Prüfgerät erzielten Messergebnisse garantieren Schutz vor Fehldiagnosen und daraus resultierenden finanziellen Verlusten und sichern so das Vertrauen der Kunden, das in dieser Branche ein wichtiger Faktor ist.

Zahlreiche Sachverständige sowie Fachinstitutionen, Pfandhäuser etc. im In- und Ausland arbeiten bereits erfolgreich mit Conductor 2001.

Im Rahmen des Innovationspreises der Wirtschaftskammer Wien MERCUR 2000 wurde der Wiener Firma für die ausgezeichnete Innovation "GemControl" Type Conductor 2001 die Statue Mercur 2000 als Hauptpreis zuerkannt.